mietzekatze oder hundchen.

ach ihr lieben katzenfreundinnen...ich bin hin und her gerissen.
die mietzekatze fühlt sich so richtig wohl bei uns.
sie ist vom wesen her soo liebevoll. so zartes katerchen.

.
aber ich fürchte es wird nicht gehen, dass er bei uns bleiben kann. wisst ihr, ich habe ein hündchen..auch aus dem tierheim. ich habe mich ganz bewusst für dieses zotteltierchen von hund entschieden. und wenn sie des nachts uundbedingt in den garten will zum gassi machen und ne halbe stunde in den sträuchern schnuffeln muss und ich im nachtgewand auf der terrasse fast zum terrier werde, weil sie nicht kommt so habe ich doch vollstes verständniss.
ich habe mich schließlich ganz bewußt für einen zweiten hund...für drinnen...entschieden.
..
..
nun kam die mietzekatze in unser leben und bringt ganz und gar alles durcheinander. also, nicht falsch verstehen. ich habe schließlich einen aushang beim bäcker hängen, beim tierheim erkundigungen eingeholt, niemand vermisst ihn.
aber hier wird mietzekatze wohl nicht bleiben können.
ein kackhäufchen auf dem bett...wohlbemerkt, meine tochter lag noch drunter....ein gepiesel in den wäschkörb...mit sauberer wäsche drinnen.
und noch ein gepiesel in die arbeitsschuhe meines mannes....
drei mal solch dinge geht ansich auch noch.
es liegt wahrscheinlich daran, dass er schnellstmöglich kastriert werden muss.
..
aaaber das katzenkloh.
ist auch nicht soo schlimm, wenn ich es viermal am tag sauber mache....damit könnte ich vielleicht noch leben, denn ich bin ja zZeit zu hause.
aber vergesse ich es einmal: dann ist mein hund dran und frisst das ganze.
.
hallo? gehts noch?
.
und dann?
dann bricht er es wieder aus.
volle kanone!!!! bäh.
nein. nein. sorry.
entweder hundchen oder mietzekatze.
nach draußen auf den hof zum käckern kann ich mietzekatze auch nicht lassen, denn da herrscht unser grooßer hund. und er liebt es neugierige mietzekatzen, die ihn ärgern, zu jagen.
also fazit;
der kuschlefaktor und mein mitleid auf der einen seite und die gesundheit vom hundchen auf der anderen seite...den ekelfaktor lasse ich jetzt mal aus.
ja. was ist jetzt das fazit?
tierheim? schüttel.
es hat sich noch niemand gemeldet und ins tierheim möchte ich die mietzekatze einfach nicht geben.
ich habe geduld und werde noch warten.
so schnell geb ich nicht auf.

achja, und wenn jetzt irgend jemand von euch auch nur ein einziges lächeln oder schmunzeln im gesicht hat.....
werd ich gaanz bööse.
DAS war natürlich ein scherz.
also ich hoffe, dass sich der besitzer doch noch meldet.
wenn nicht werde ich mietzekatze wohl selber versuchen zu vermitteln.
die ist wirklich ganz lieb.
und ich auch.

Kommentare:

Dryade hat gesagt…

Ohje, du Arme, so ein Chaos....
Ich kann dich verstehen, sehr gut sogar!! und drücke dir beide Daumen das sich bald jemand meldet der den kleinen Racker vermisst!!
Liebe Grüße von der Dryade

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Obwohl ich Hund und Katz habe kann ich dich verstehen.Früher mochte ich keine Katzen und dann lief mir eine zu.Ich hab sie aufgezogen,doch konnte mich nicht an das Katzeklo gewöhnen und so hab ich sie abgegeben,meine Freundin hat sie genommen.Ja und dann wollte ich doch wieder so ein Fellknäul und nun habe ich 5 Katzen und 2 Hunde.An die Klo´s habe ich mich gewöhnt ,aber damit bin ich sehr penibel,reinige sie sehr oft und kaufe geruchsloses Katzenstreu.Kastriert sind sie alle,den sonst makieren auch sie.
Vielleicht findest du jemanden der sie aufnimmt.
LG
Nicole

Bioblog-Weissig hat gesagt…

Oh je, das hört sich nach Stress an. Ich hatte letztens einen Streuner - Hund - aufgegriffen und bei uns im Haus war direkt Chaos. Unsere Dackeldame fand das überhaupt nicht in Ordnung und ich stellte direk fest, daß mein Haushalt nur auf kleien Hund eingestellt ist. Da wurde direkt der Abfalleimer durchsucht und......Wir waren am Abend alle froh, daß der "Wim" wieder von seinem Herrschen abgeholt wurde und seit dem ist wieder alles wieder in "Ordnung".

Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen 3. Advent,
herzlichst,
Karin

Alruna hat gesagt…

Das kann ich grade nachvollziehen. Unsere Katze mag bei dem Wetter nicht raus und weiß nicht, was sie mit einem Katzenklo anfangen soll. Also hatte ich jetzt auch der Reihe nach einen Durchfallhaufen bei mir im Bett und jetzt noch Gepiesel bis auf die Matratze (ich schlafe momentan wie beim Camping...). Ich versuche sie jetzt auf das Katzenklo zu bekommen, aber ob sie das in ihrem Alter noch kapiert? Hoffentlich, denn wir bringen sie wirklich nicht mehr in den Schnee raus.

Ach, das arme Katerchen... aber ich versteh dich wirklich.

Ganz liebe Grüße von
Alruna